Musikevents, Livekonzerte und Open Airs erlebt im Jahre 2022

Ein weiteres Corona Jahr und wir hoffen das alles besser wird und das die Freude an guter Livemusik so manchen Schatten in der Kulturwelt überstrahlt. Es lebe die Mugge!

 

„Bosstime“ am 12.03.2022 in der „Linde“ Affalter

 

Nach über 3 Monaten Zwangspause gab es endlich wieder mal ein Livekonzert was man ohne große Einschränkungen Live verfolgen und genießen durfte. Nicht das große Highlight im Muggenbereich für mich aber ich wurde positiv überrascht und es hat sich gelohnt eine sehr gute Coverband zu erleben. Bosstime, das ist Bruce Springsteen wie er seine Musik lebt. Die Kölner haben sich den Songs des Amerikaners verschrieben und wie sie die unzähligen Hits spielen ist ein Ohrenschmaus. An vordererster Front Thomas Heinen der einfach perfekt die Stimme von Bruce ins Publikum bringt. Wirklich geil.

Rund 180 Leute kamen an diesen Samstag unter 3G in den alten schönen Dorf Saal nach Affalter. Die Stimmung war gut und die Setlist war nicht wie anders zu erwarten ein Einandererreihen von rockigen Songs von Laut bis Leise. Außer den Songs von „Western Stars“ hat nichts gefehlt und der Abend war kurzweilig und brachte mal wieder das so vermisste Livefeeling zu Tage. Balsam für die Seele und ein Kraftschub für den Körper bei toller Musik und Bierchen. Das hat uns gefehlt und das wollen wie weiter erleben.

Danke der Band nach 3h „Springsteen“ Musik und Dank an das „Linde-Team für die Location.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

"Monomann" spielt rotzigen alten Bluesrock von Freygang bis Rio Reiser im KL17 in Döbeln.

Nach über 2 Jahren das erste freie Rockkonzert ohne Einschränkungen am 26.03.2022

 Zum ersten Mal ging es in den Liveclub nach dem Döbeln KL17. Ein kleiner feiner neuer Club der positiv auf mich wirkte. Zu gast war jedenfalls Monomann, die Band die aus dem Buch "Bluessommer" entstanden ist und den Zeitgeist einer Generation, einer Epoche im Osten, wieder aufleben lässt. Die Band bringt den aufmüpfigen Sound von Freygang wieder ins Gedächtnis und erinnert an AGP und an eine Zeit wo die DDR zu Ende ging. Rotzig frech, so präsentierte sich auch die Band in Döbeln. Spielfreude und rotzige Klänge waren angesagt. Michael Rhein, Brian Bosse, Albrecht Steinfort und Gründer Kay Lutter freuten sich auch wie die rund 180 Fans, das wieder ungehindert abgerockt werden konnte. Es lebe die alte Zeit mit den Bluesschinken einer freien Rock und Bluesepoche.. Der Abend hat sich gelohnt. Danke Monomann und den Betreibern von KL17.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

"Black Patti" mit Peter Crow C. und Mr. Jelly Roll spielen alten, traditionellen Blues in Brauhaus Freiberg und begeistern das Kneipenpublikum mit echter Handarbeit am 03.04.22 

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

"Ana Popovic und Band" im Museumskeller Erfurt mit poppig-jazzigen Blues am 11.04.2022

Mit 1,5 Jahren Verspätung und mehreren Verschiebungen konnte endlich das Konzert von 

Ana Popovic in Erfurt stattfinden. Das wir so lange warten mussten ist natürlich nicht der 

gebürtigen Serbin zu verschulden. Sie ist eine unermüdliche Musikerin, die ständig und gern 

auf Tour geht und vor allen „Live“ sich perfekt präsentieren kann. So auch im gemütlichen 

Museumskeller.

Nach den 2 Jahren „Blues Light“ auf den Bühnen des Landes war es schon geil wieder ganz 

nah an der Bühne zu stehen und das Feeling der Musik ganz nah zu spüren.

Ana Popovic und ihre Europaband spielte kein allzu langes Set aber ein intensives und 

handwerklich sehr Gutes. Der Sound war im heißen Keller gut und die Stimmung sehr ok.

Wie gewohnt spielt bei ihren Blues Jazz und Popelemente eine große Rolle. Das ist ihr Stil.

Jedenfalls ließ musikalisch die 6 köpfige Crew in Sachen Qualität nichts anbrennen.

Ana Popovic überzeugte zudem mit tollen Riffs und zeigte dass sie an der Gitarre eine 

Meisterin ist. Es hat Spaß gemacht ihrem Fingerspiel zu folgen und den Tönen zu lauschen.

Dank an dem Museumskeller der an diesen Abend an alte Zeiten anknüpfte und die 

Bluesatmosphäre ohne Einschränkungen ermöglichte. Danke an die Band die das Ding in den 

 

Zeiten durchzog.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Blues und Rock zum Ostersonnabend in Tanna / Starkenburg im Kuhstall bei Frühlingssonne

East Blues Experience, Tomislav Goluban + Band, Monomann und Kirsche und Co auf der Bühnen draußen und drinnen des 16.April 2022

Wiedermal ein unbeschwertes Musikfest der Szene in Tanna.

Und es war richtig viel los bei sonnigen Wetter und verhaltenen Temperaturen am 

Ostersonnabend.

Abends gab es zwar Frost aber heiß ging es vor der Bühne her.

Daran hatten die Musiker, Fans und Veranstalter ihren Anteil. Es hat einfach gepasst.

Ich, wir waren von 15.30 bis 0.15 Uhr dort und haben nicht alles erlebt.

East Blues Experience lockte schon am Nachmittag viele Zuhörer aufs Gelände.

EBE hat viele Fans und einen guten Namen. An diesen Tag konnten sie aber den anderen 

Bands nicht das Wasser reichen. Das war etwas Schade.

Tomislav Goluban und Band aus Kroatien übernahmen dann im Kuhstall das Kommando.

Und die spielten feinsten Bluesboogie mit Harp der traditionellen Art und begeisterten 

zunehmend die Ostblueser. Die „Unbekannten“ des Abends hatten es einfach drauf. Feinster 

Sound und viel Stimmung der ehrlichen Art kamen rüber. Glückwunsch.

Monomann brachten dann wieder den Ostblues der punkigen Art auf die Bühne und 

schmetterten die Klänge in den dichtgefüllten Saal des alten Gebäudes. Da wurde allen heiß.

Ein sehr feiner Auftritt und Danke das es diese Band gibt.

Kirsche und Co ist wie immer das Highlight eines Ostbluesfestes. Kirchner und Band bringen 

immer wieder authentische Augenblicke in die Runde. Ich mag sie einfach und hoffe sie 

machen noch paar Jahre. Geile Songs, geile Band. Da geht das Herz auf.

Es gab sicher schon bessere Zeiten.....wie Kirsche spielte, aber der Abend war echt gut.

Besonders beeindruckend war für mich wieder....wie Albrecht Steinfort von Monomann und 

Olaf „Otto“ Köhler von Kirsche als Schlagwerker voller Energie und Leidenschaft ihren Part 

spielten und alle Anderen antrieben. Das macht Spaß zuzuschauen....Bis zum nächsten Mal.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

30.04.22: Engerling Bluesband spielt zum traditionellen "Tanz in den Mai" im Zeitgeist-DD auf

Wieder volle Hütte bei schönsten Wetter mit guter Stimmung in der Kräuterkneipe.

Manne Pokrandt wird durch Volkmar Große krankheitsbedingt gut ersetzt. 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

14.05.2022: Kirsche + Co spielen im Dorfgasthof "Central-Prösen" ihre rockig lockere Nummer

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

, die ständig und gern